Herzlich willkommen .......und moin, moin !
                                                 Herzlich willkommen .......und moin, moin !                                                                                                                         

An der Alster

 

Ab 2022 biete ich wieder Spaziergänge am östlichen Ufer der Außenalster an.

Die psychologische Beratungen und Coachings finden außerhalb der "Rushhour" statt. Während unseres Spazierganges können Sie die herrliche Aussicht über die Alster genießen.

 

Gebotene Abstände werden eingehalten, gegenseitige Rücksichtnahme ist selbstverständlich. Unser Treffpunkt ist die Feenteichbrücke an der Schönen Aussicht. 

 

Besonders zu empfehlen bei:

Erschöpfung, Ängsten, Depressionen, Konflikten, Burnout, Liebeskummer, Trauer, Schlafstörungen, zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur Stressreduktion, und ist ganz allgemein -nach Absprache mit dem behandelnden Arzt- als Prophylaxe und zur unterstützenden Behandlung bei vielen Erkrankungen angezeigt.

 

Sternstunde

 

 

Meine psychologischen Beratungen an der Außen-alster finden ab September diesen Jahres nicht nur tagsüber statt, sondern zusätzlich dazu bei wolkenlosen Himmel auch nach Einbruch der Dunkelheit.

 

 

Diese spätabendlichen Spaziergänge unter dem Sternenhimmel sollen die Klientin, den Klienten dazu inspirieren, zu mehr Klarheit über die eigene Lebenssituation zu gelangen

und den Blickwinkel auf die eigenen Probleme zu erweitern.

 

Dies ist in diesem Jahr die beste Zeit, um Sternschnuppen zu sehen:

17.7.- 24.8. Perseiden,

28.8.-5.9. Alpha- Aurigiden, 2.10.-7.11. Orioniden,

14.-21.11. Leoniden,

7.-17.12. Geminiden und

17.- 26.12. Ursiden.

 

 

Brauchtum

Im volkstümlichen Aberglauben vieler Länder hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei, der angeblich in Erfüllung geht. Sobald man die Sternschnuppe gesehen hat, solle man die Augen schließen und sich etwas wünschen. Wichtig sei, dass man als einziger diese Sternschnuppe gesehen hat und niemand anderem von dem Wunsch erzählt, da er sonst nicht in Erfüllung gehe.

In Schlesien, der Oberpfalz und iBöhmen existierte der Glaube, dass man dort einen Schatz findet, wo eine Sternschnuppe zur Erde fällt. Dieses Motiv ist auch noch im Märchen Die Sterntaler anzutreffen.

Quelle: wikipedia

Druckversion | Sitemap
© Sabine Witting, Dipl. Psych.

Anrufen

E-Mail