Unter Bäumen - Beratung-Therapie-Coaching - auf Abstand und safe
 Unter Bäumen - Beratung-Therapie-Coaching -  auf Abstand und safe

Mein Werdegang

Mein Motto: "Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert" Hermann Hesse

 

Da ich als Kind naturnah aufgewachsen bin und häufig im Wald unterwegs war, hatte ich schon während meines Psychologiestudiums in den 1980er Jahren die damals noch recht vage Idee, eine Möglichkeit zu finden, nicht in den Räumen einer Psychologischen Praxis sondern hauptsächlich draußen in der Natur zu beraten.

 

Da dieser Wunsch im Laufe meiner Berufsjahre immer wieder auftauchte und zu-nehmend konkreter wurde, entwickelte ich Anfang des neuen Jahrtausends zunächst Konzepte für Gesundheitskurse, die draußen im Hamburger Umland stattfanden und gut angenommen wurden.

 

Dieser Erfolg ermutigte mich, schon bald einen Teil meiner Einzelberatungen während eines Spaziergangs durch Planten un Blomen und an der Außenalster anzubieten.

Auch das wurde von meinen Klient*innen gerne und bald immer besser angenommen.

 

Die Erfahrungen, die ich draußen machte und die positiven Rückmeldungen meiner Klient*innen waren für mich eine Bestätigung, meine Outdoorkonzepte weiter-zuentwickeln und mich über die theoretischen Grundlagen und Forschungsergebnisse 

in den noch relativ jungen Wissenschaften der Forest Medicine, der Umweltpsycho- logie *) und den Naturtherapien **) zu informieren. Auch interessiert mich der von dem Biologen und Forscher Clemens G. Arvay beschriebene Biophilia Effekt, damit ist das heilende Band zwischen Natur und Mensch gemeint.

 

Ganz aktuell in Zeiten der Coronakrise berate ich fast ausschließlich draußen, natürlich unter strenger Einhaltung der gebotenen Hygiene- und Abstandsregeln, hauptsächlich im Wandsbeker Gehölz und dem Eichtalpark, aber auch den Wallanlagen bei Planten un Blomen, dem Stadtpark und im Wohldorfer Wald.

 

Es entspricht meiner Erfahrung, dass bei den Beratungen draußen im Grünen die non-verbale, intuitive Ebene einen viel größeren Raum einnimmt als in einer Praxis. Während eines Spazierganges ist es für mich leichter und viel schneller möglich, die Fitness und Vitalität und insgesamt den psychischen und physischen Gesundheitszustand meiner Klient*innen einzuschätzen. 

Allerdings erfordert die Arbeit draußen sehr viel Vorbereitungszeit und deutlich mehr Aufmerksamkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft von mir als Coach bzw. psychologische Beraterin.

_____________________________________________________________________ 

 

Umweltpsychologie *) "Diese Fachrichtung untersucht, wie sich die unmittelbare Umgebung auf die Psyche des Menschen, auf sein körperliches und seelisches Wohlbefinden und auf sein Verhalten auswirken kann."

Nicolas Guèguen, Professor für Sozialpsychologie und Kognitive Psychologie an der Universität in der Südbretagne

 

"Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie **) berücksichtigt die Tatsache des Selbst-Natur-Seins und bietet Klienten eine personenzentrierte Beziehung an, in der sie mithilfe von Naturerfahrungen als Person reifen können. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, mithilfe gezielter Natur-Interventionen an konkreten Symptomen zu arbeiten."

Sandra Knümann, Naturtherapeutin

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Witting, Dipl. Psych.

Anrufen

E-Mail